Nutzen sie die bewährten UTM Funktionen kombiniert mit dem Next Generation Schutz

Mit der neusten Firewall Serie („XG“) verschmilzt Sophos die Stärken ihrer UTM-Lösung mit zusätzlichen Next Generation Funktionen.

Bei einer NGFW handelt es sich um eine Weiterentwicklung herkömmlicher, portbasierter Schutzmassnahmen, die in den meisten Netzwerksicherheitskonzepten Verwendung finden. Anstatt Datenverkehr auf Ports wie HTTP oder HTTPS ganz einfach zu erlauben, besitzen NGFWs Anwendungssignaturen, mit denen sie Datenverkehr weit detaillierter aufschlüsseln können. So können Administratoren beispielsweise auf Facebook die Funktion Sofortnachrichten blockieren, den allgemeinen Zugriff auf Facebook aber weiterhin erlauben.
Mit NGFWs ist ausserdem eine umfassende und schnelle Paketüberprüfung möglich. NGFWs erkennen und blockieren mit hoher Zuverlässigkeit Exploits, Malware und weitere Bedrohungen. Viele Angriffe werden heute über das Internet gestartet. Firewalls, die nur nach Port filtern, können Gefahren deshalb nur begrenzt abwehren.
Mit einer NGFW können Unternehmen zudem strategischer vorgehen, indem sie ihre Netzwerknutzung auf Basis leistungsstarker Gestaltungsregeln priorisieren. So können Sie beispielsweise VoIP-Telefongespräche erlauben oder Salesforce.com-Datenverkehr Priorität einräumen und gleichzeitig den Durchsatz von Anwendungen wie Bittorrent limitieren oder unerwünschte Anwendungen komplett sperren.

 

 

 

 

Mit der neusten Firewall Serie geht Sophos noch einen Schritt weiter und erweitert seine Lösung nicht nur durch Next Generation Funktionalitäten. Die neuste Version erlaubt es einem die XG Firewall über den patentierten Sophos Security Heartbeat mit den Clients, die über die Sophos Cloud gemanagten Sophos Endpoint Protection Lösung geschützt werden zu verbinden.

Der Security Heartbeat kommuniziert laufend mit den Systemen und übermittelt zwischen Endpoints und der Firewall Informationen über verdächtiges Verhalten einzelner Geräte oder bösartige Attacken in Echtzeit. Indem diese traditionell bislang getrennten Produkte nun die Möglichkeit bekommen, direkt miteinander zu kommunizieren, kann der Security Heartbeat eine sofortige Aktion einleiten, um eine Malwareausbruch oder Datendiebstahl zu unterbinden. Dabei nutzt die Sophos XG Firewall Daten von Sophos Endpoint Protection, um Geräte zu isolieren oder Zugriffsrechte einzuschränken, während die Endpoint-Lösung sich darum kümmert, den potentiell entstandenen Schaden zu beheben. Auf diese Weise können IT-Verantwortliche von den Möglichkeiten der Advanced Threat Protection profitieren, ohne zusätzliche Agenten, komplexe Management-, Logging- oder Analysetools anschaffen zu müssen.

 

 

 

Kommen sie auf uns zu wir zeigen ihnen gerne die Vorteile eines Next Generation Schutzes für sie auf.

Pin It on Pinterest

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Möchten sie in regelmässigen Abständen Informationen zu Promotionen, Events oder Best Practices erhalten, dann zögern sie nicht und registrieren sie sich für unseren Newsletter.

Anrede:
E-Mail:
Vorname:
Nachname:
Ich interessiere mich für:
Ich melde mich an für: