Ihr Antivirenprogramm meldet sich – und was jetzt? Viele KMU stehen vor demselben Problem: Sie haben zwar in die Infrastruktur zum Virenschutz investiert, es fehlen aber Know-how und Manpower, um angemessen reagieren zu können. Mit Managed Antivirus entlastet die Belsoft Infortix AG ihre Kunden und behandelt Antivirus-Alerts zum monatlichen Pauschalpreis.

 

Proaktive Bewirtschaftung ist ein Muss

Die meisten Unternehmen haben heutzutage eine Antivirenlösung im Einsatz. Welche das ist und ob sie überhaupt noch aktiv ist, wissen hingegen die wenigsten. Und in mehr als 50% der KMU ist die Software nicht auf allen Clients auf dem neusten Stand. Insbesondere Firmen, die über keine interne IT-Abteilung verfügen oder nur Fachleute für Business-Applikationen beschäftigen, fehlen wichtige Ressourcen.

«Die stiefmütterliche Behandlung von IT-Security-Themen ist tödlich», warnt Markus Bours, KMU-Leiter bei der Belsoft Infortix AG. «Eine gute Antivirus-Lösung ist wichtig – sie muss aber proaktiv bewirtschaftet werden.» Dazu gehören das Monitoring, ob die Kommunikation zwischen den Geräten und dem Antivirus funktioniert, ob die Anwendung auf allen Clients aktualisiert ist – und nicht zuletzt die angemessene Reaktion, wenn ein Vorfall auftritt.

 

Fachleute für den Virenschutz

Mit Managed Antivirus nimmt Infortix ihren Kunden genau diese Aufgaben zu einem monatlichen Pauschalpreis ab. «Unsere Kunden legen die Verantwortung in die Hände unserer Fachleute, die das System laufend überwachen und umgehend intervenieren, wenn es nötig ist», erklärt Markus Bours. Inbegriffen sind die ersten fünfzehn Minuten jeder manuellen Intervention. «Damit decken wir rund 95% der Vorfälle ab, bei denen wir eingreifen müssen», so Bours.

Dazu gehören vor allem zwei Klassiker: Erstens die Einschleusung von unerwünschter Software wie Adware oder heimlichen Datensammlern bei der Installation von Gratis-Tools. «Das ist häufig nicht gravierend, muss aber behoben werden», sagt Bours. Zweitens sind es nicht ordnungsgemäss upgedatete Geräte, die eine Meldung auslösen. «Hier nehmen wir direkt mit dem betreffenden Anwender Kontakt auf. Wird das Problem nicht behoben, eskalieren wir es an den Verantwortlichen beim Kunden», so Bours.

 

Drei Pakete für jeden Bedarf

Managed Antivirus ist in drei Paketen erhältlich. Die Software-Lizenz für die leistungsfähige Sophos Central, die zur Überwachung eingesetzt wird, ist in allen inbegriffen. Bereits das Standardpaket bietet umfassenden Antiviren- und Ransomware-Schutz. Für einen erhöhten Sicherheitsbedarf empfiehlt sich die Verschlüsselung von Geräten wie Notebooks, die im Business-Paket angeboten wird. Infortix überwacht diese und kann einen Schlüssel bei Verlust wiederherstellen. Zudem können in diesem Paket auch USB-Anschlüsse verwaltet und bei Bedarf gesperrt werden.

Das Premium-Paket beinhaltet die Nachverfolgung des Ausbruchs im System im Anschluss an einen Vorfall. Dadurch können die Schwachstellen identifiziert und für die Zukunft beseitigt werden. Diese Lösung ist insbesondere für diejenigen Unternehmen empfehlenswert, die auf Grundlage der DSGVO bzw. des erwarteten Schweizer Datenschutzgesetzes dazu verpflichtet sind, die Verbreitung von Angriffen im Netzwerk aufzeigen zu können.

Möchten auch Sie Ihren Virenschutz in die Hände von erfahrenen Fachleuten legen? Dann kontaktieren Sie uns!

Pin It on Pinterest

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Möchten sie in regelmässigen Abständen Informationen zu Promotionen, Events oder Best Practices erhalten, dann zögern sie nicht und registrieren sie sich für unseren Newsletter.

Anrede:
E-Mail:
Vorname:
Nachname:
Ich interessiere mich für:
Ich melde mich an für: