Unsere Partner im KMU Bereich

Die gezielte Ergänzung der jeweiligen Produkte und Lösungen unserer Partner mit unseren Cloud-Services ermöglicht es uns, für alle Kundenbedürfnisse massgeschneiderte Systeme und Lösungen zu realisieren.

Strategische Partner

Permanente Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten, Teilnahme an Konferenzen und die Durchführung von eigenen Fachveranstaltungen zu den Lösungen und Produkten unserer strategischen Hersteller, sowie das Erreichen der höchst möglichen Zertifizierungsstufe sind nur ein paar Beispiele unserer engen Zusammenarbeit mit unseren strategischen Partnern.

SOPHOS

Sophos ist einer der weltweit führenden Hersteller von Antispam- und Antiviren-Software. Über 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen bereits auf die Software und den erstklassigen 24/7-Support des Unternehmens. Durch die ständige Weiterentwicklung seiner IT-Lösungen und den hohen Qualitätsanspruch hat sich Sophos zu einem erfolgreichen internationalen Unternehmen entwickelt.

Sophos wurde 1985 gegründet und befindet sich in Privatbesitz. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in der gerade fertiggestellten, 48 Millionen Euro teuren, neuen Zentrale in Abingdon bei Oxford in Grossbritannien. Ausserdem verfügt Sophos über Niederlassungen in den USA, in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Singapur.

Lenovo

Lenovo ist eines der weltweit führenden Computertechnologieunternehmen und produziert innovative PCs und Geräte für mobiles Internet. Aktuell: ist Lenovo die Nr. 286 in der Fortune 500 Liste! und ist der weltgrößte PC-Anbieter sowie der viertgrößte Smartphone-Anbieter.

Die Marke Lenovo besteht zwar erst seit 2004, die Unternehmensgeschichte reicht jedoch viel weiter zurück. 1984 wurde mit einem Kapital von 200.000 RMB (25.000 US$) in einem Wachhaus in China die Firma Legend Holdings ins Leben gerufen. 1988 wurde das Unternehmen in Hongkong gegründet. Daraus entstand in der Folgezeit der größte PC-Hersteller Chinas. 2004 änderte Legend Holdings seinen Namen zu Lenovo. 2005 erwarb das Unternehmen die frühere Personal Computer Division (den PC-Geschäftsbereich) von IBM, dem Unternehmen, das 1981 die PC-Branche begründete. Mit der Übernahme des x86 Server Division von IBM im Jahr 2014 möchte Lenovo in naher Zukunft auch einen Spitzenplatz in diesem Bereich einnehmen.

Heute ist Lenovo ein Computertechnologieunternehmen mit einem Umsatz von 47 Milliarden US$, über 57.000 Mitarbeitern (einschließlich Joint-Ventures) in mehr als 60 Ländern und Kunden in über 160 Ländern. Große Forschungs- und Entwicklungszentren sind in verschiedenen Ländern angesiedelt.

Microsoft

Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit rund 112.388 Mitarbeitern und einem Umsatz von 93,58 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Das Unternehmen ist bekannt für sein Betriebssystem Windows und sein Büro-Softwarepaket Office.

Das Unternehmen wurde am 4. April 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Als Nachfolger von Gates war Steve Ballmer von 2000 bis 2014 CEO. Die Firma Microsoft steht für Microcomputer-Software, ursprünglich Micro-Soft.

Nach anfänglichen Erfolgen mit einem BASIC-Interpreter Ende der 1970er Jahre stellte das Unternehmen 1981 sein Betriebssystem MS-DOS vor, das im Auftrag von IBMentwickelt worden war. Der IBM-PC und dessen Nachbauten auf PC-Basis wurden in den 1980er Jahren vornehmlich mit diesem DOS-Betriebssystem ausgestattet. In den 1990er Jahren wurden das grafische Betriebssystem Windows und Microsofts Büro-Softwarepaket Office Marktführer.

 

Veeam

Veeam wurde 2006 von Ratmir Timashev gegründet, nachdem dieser im Jahr 2004 sein vorheriges IT-Management-Softwareunternehmen Aelita Software Corporation an Quest Software verkaufte, das jetzt zu Dell gehört. Einige ehemals leitenden Mitarbeiter von Aelita schlossen sich Veeam an.

Die ersten von Veeam auf den Markt gebrachten Produkte waren die Softwareanwendungen Veeam Monitor und Veeam Reporter zur Überwachung, Berichterstellung, Analyse und Dokumentation virtueller Infrastrukturen. Allgemeine Beachtung erlangte das Unternehmen 2007 mit FastSCP, einem kostenlosen Produkt zur Erstellung von VM-Sicherungskopien, das Grundlage der Veeam-Datensicherungssoftware für die virtuelle Serverpartitionierung wurde.

2008 brachte das Unternehmen mit nur 10 Mitarbeitern die erste Version von Veeam Backup & Replication auf den Markt, die inkrementelle Datensicherungen, integriert in Datendeduplikation und Datenkompression, sowie Abbild-basierte Replikation ermöglichte.

Bis zum Jahr 2014 wuchs Veeam auf mehr als 1.200 Mitarbeiter mit dem Hauptsitz in Baar, Schweiz, sowie 17 weltweiten Niederlassungen und regionalen Firmenzentralen.

UPC Business

UPC ist mit rund 1.4 Millionen Kunden der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz und entstand 1994 durch die Fusion von mehreren Kabelnetzgesellschaften. UPC (früher UPC Cablecom) ist seit 2005 eine Tochtergesellschaft von Liberty Global.

UPC bietet einen Breitband-Internet-Anschluss über ihr Kabelnetz an. Das Unternehmen verfügt in diesem Bereich über 759’900 Kunden (Stand 31. Dezember 2015). Das Kabelnetz besteht zu 95 % aus Glasfasernund zu 5 % aus Koaxialkabel, sogenanntes Hybrid Fiber Coax (HFC). Der Vertrieb des Internetdienstes läuft mit dem Übertragungsstandard DOCSIS 3.0.

Seit November 2012 beinhaltet der Kabelanschluss von UPC auch einen Internetzugang von 2 Mbit/s, und seit Januar 2015 einen Telefon-Festnetzanschluss. Der Kabelanschluss heisst deshalb neu 3-in-1 Kabelanschluss (TV/Internet/Telefonie).

HP Enterprise

Hewlett Packard Enterprise (HPE) ist ein US-amerikanisches Informationstechnikunternehmen mit Sitz in Palo Alto im Bundesstaat Kalifornien. Es entstand im Zuge der Abspaltung des Unternehmenskundengeschäfts der Hewlett-Packard Company.

Heute ist Hewlett Packard Enterprise ein großer Hersteller von Servern. Zusammen mit Intel wurde die 64-Bit-Chipgeneration Itanium entwickelt, die die Basis für die HP Enterprise Server darstellt. Zu den Serverprodukten gehört die von Compaq übernommene Schiene „ProLiant“, in der auch Spezialserver angeboten werden.

Darüber hinaus ist Hewlett Packard Enterprise ein großer Anbieter von Netzwerkprodukten. Neben Routern und Switches zählen auch Wireless-Produkte wie Wireless Access Points sowie Software rund um die Vernetzung in Unternehmen dazu.

Im Speicherbereich bietet das Unternehmen unter anderem Disk-Arrays und softwarebasierte Speicherlösungen an.

Das Unternehmen bietet auch konvergente bzw. integrierte Systeme für Rechenzentren an. Dazu zählt unter anderem die ConvergedSystem-Reihe.

Lösungspartner

Die Produkte und Lösungen unserer Marken-Partner sind für die Realisierung einer vollständigen Lösung von zentraler Bedeutung. Das fundierte Wissen unserer Spezialisten widerspiegelt sich in den jeweiligen Zertifizierungen und den erreichten Partnerschaft-Levels.

Interessieren Sie sich für eine unserer Partnerlösungen?

Pin It on Pinterest