Unsere Partner im Enterprise Bereich

Wir orientieren uns an den innovativen und führenden Herstellern von Hard- und Software-Lösungen und gehen mit diesen strategische Partnerschaften ein.

Strategische Partner

Permanente Aus- und Weiterbildung unserer Spezialisten, Teilnahme an Konferenzen und die Durchführung von eignen Fachverantstaltungen zu den Lösungen und Produkten unserer strategischen Hersteller, sowie das Erreichen der höchst möglichen Zertifizierungsstufe sind nur ein paar Beispiele unserer engen Zusammenarbeit mit unseren strategischen Partnern.

SOPHOS

Sophos ist einer der weltweit führenden Hersteller von Antispam- und Antiviren-Software. Über 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen bereits auf die Software und den erstklassigen 24/7-Support des Unternehmens. Durch die ständige Weiterentwicklung seiner IT-Lösungen und den hohen Qualitätsanspruch hat sich Sophos zu einem erfolgreichen internationalen Unternehmen entwickelt.

Sophos wurde 1985 gegründet und befindet sich in Privatbesitz. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in der gerade fertiggestellten, neuen Zentrale in Abingdon bei Oxford in Grossbritannien. Ausserdem verfügt Sophos über Niederlassungen in den USA, in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Singapur.

Durch die ständige Weiterentwicklung seiner IT-Lösungen und den hohen Qualitätsanspruch hat sich Sophos zu einem erfolgreichen internationalen Unternehmen entwickelt, das die einzigartige Kombination der verschiedenen Gefahren von Endpoints und Firewalls intelligent miteinander kombiniert und so einen Schutz für Unternehmen erreicht, der seinesgleichen sucht.

NUTANIX

Nutanix wurde 2009 durch ein Team von Entwicklern von skalierbaren Systeme wie dem Google File System und Enterprise-Class-Systemen wie z.B. Oracle Database/Exadata gegründet und hat seinen Firmensitz im kalifornischen San Jose. Nutanix vereinfacht die Datacenter Infrastruktur indem sie Server und Storage in einer schlüsselfertigen Hyper konvergenten Plattform vereinen. Nutanix ist der Pionieer im Bereich Hyperconvergend Plattform.

So werden kostengünstige Standard-Server zu einem „Multi-Node“ Cluster vereint, auf dem klassische Virtualisierungslösungen wie VMwre Vsphere, Microsoft Hyper-V oder KVM als Plattform für die Host-Server dienen. Die von Nutanix zur Verfügung gestellte Management-Software bietet zudem Transparenz über alle Layer hinweg – von Applikations-Server, über die Virtualisierungsschicht bis tief in die Hardware (IOPS, CPU/RAM usage etc.)

paloalto

Palo Alto Networks wurde im Jahr 2005 durch den Sicherheitsexperten Nir Zuk gegründet. Das kalifornische Unternehmen entwickelt innovative ‚Next Generation Firewalls‘ für den Enterprise-Markt.

Der Hauptsitz von Palo Alto Networks befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien.

Die meisten bisherigen Firewalls basieren auf der Kontrolle von IP-Adressen, Ports und Protokollen. Nicht so die Firewalls von Palo Alto Networks. Mit den Next Generation Firewalls setzt Palo Alto auf eine konsequente Anwendungs- und User-Kontrolle, wobei die Identifikation und Kontrolle von Anwendungen, Benutzern und Inhalte für die Sicherheitsüberprüfung miteinander kombiniert werden.

So werden Attacken losgelöst von Port, Protokoll, Verschlüsselung oder Verschleierungsmethoden erkannt. Dadurch lassen sich Anwendungen und die daraus entstehenden Gefährdungen einfach identifizieren, transparent darstellen und gegebenenfalls blockieren.

Huawei

Huawei ist ein weltweit führender Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Das Unternehmen ist vollständig privat geführt und zu 100% im Besitz seiner Mitarbeiter. Hauptsitz des Unternehmens ist Shenzhen, China. Huawei ist in mehr als 170 Ländern aktiv und beschäftigt über 170’000 Mitarbeiter, davon ca 70’000 im Bereich Forschung & Entwicklung. Aktuell arbeiten in Europa über 10’000 Mitarbeiter, davon sind ca 1’200 Mitarbeiter in acht europäischen Forschungszentren von Huawei tätig.

Mehr als 1/3 der Weltbevölkerung und über die die Hälfte der schweizer Bevölkerung nutzen direkt oder indirekt Huawei-Technologie, denn die grössten Telekom- und Internet-Anbieter der Schweiz setzen für die entsprechenden Netzwerkinfrastruktur-Lösungen von Huawei ein.

Seit 2013 ist Huawei Champion Partner von Borussia Dortmund und hat deren Stadion, das grösste Deutschlands, mit einem WLAN-Netzwerk für über 80.000 Zuschauer ausgestattet. Seit Juli 2012 unterhalten SAP und Huawei eine strategische Partnerschaft. Gemeinsam bieten sie unter anderem Enterprise-Lösungen für SAP-HANA an.

Belsoft Infortix ist seit 2016 Huawei Gold Partner und fokussiert sich auf Lösungen im Server-/Storage und Netzwerk-Bereich.

DenyAll

DenyAll ist ein französischer Hersteller von Sicherheitsprodukten für den Mittelstand mit Hauptsitz in Paris.

Nach der Gründung im Jahr 2001 und einer anfänglichen Phase als Teil der Société Générale Gruppe konnte DenyAll sowohl organisch, als auch durch von Investoren unterstützte Akquisitionen wachsen. In den letzten 15 Jahren hat das Unternehmen das Vertrauen von über 600 Kunden in 30 Ländern gewonnen und dabei kontinuierlich Gewinne erzielt. Durch die Akquisitionen von VulnIT (2012) und BeeWare (2014) konnte DenyAll seine Web Application Firewall-Produktlinie um Schwachstellen- und Web Access Management-Lösungen erweitern.

Ihre Lösungen werden insbesondere für die Absicherung von SAP-Anwendungen im Intranet sowie generell für die Absicherung von Web-Anwendungen im Internet und Extranet eingesetzt.

Der modulare Aufbau der Lösung macht DenyAll gerade auch in wirtschaftlicher Hinsicht sehr attraktiv für den Mittelstand. So kann man bereits mit geringen Anfangsinvestitionen erste Applikationen sinnvoll und wirksam schützen und das Basisprodukt in der Folge bedarfsgerecht ausbauen, ohne dass hierfür die Applikation getauscht werden muss, da lediglich ein neuer Schlüssel erforderlich ist.

Auch der Administrationsaufwand der Lösung im laufenden Betrieb orientiert sich an den Anforderungen mittelständischer Unternehmen und ist sehr effizient gestaltet.

Ende 2016 übernahm die Firma Rohde und Schwarz sämtliche Anteile an der Firma DenyAll und erweitert so sein Lösungsportfolio für Netzwerk- und Endpoint-Sicherheit und Security-Management.

Mit dieser Übernahme kommt die Firma Rohde & Schwarz Cybersecurity seinem Ziel der führende europäische Anbieter für vertrauenswürdige Cybersecurity-Lösungen zu werden.

aruba

Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise-Unternehmen, (ehemals „Aruba Networks, Inc.“) ist ein Netzwerkanbieter, der sich auf Enterprise Wireless LAN und Edge-Access Netzwerk-Equipment spezialisiert hat. Das Unternehmen beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter und ist in Sunnyvale, Kalifornien zuhause. Aruba Kernprodukte sind Access Points (APs), Mobility Controllers und Netzwerk-Management-Software.

Aruba Networks wurde 2002 von Keerti Melkote und Pankaj Manglik gegründet.
Das Unternehmen war von Sequoia Capital und Matrix Partners Venture unterstützt. Im Jahr 2005 schloss das Unternehmen eine OEM-Partnerschaft mit Alcatel-Lucent, wobei Alcatel die Wifi-Lösungen von Aruba unter ihrem eigenen Namen vertrieb.

Im Mai 2009 stellte das Unternehmen Virtual Branch Network (VBN) Produktfamilie vor, welche speziell für Niederlassungen und entfernten Standorten entwickelt wurde.

Aruba Networks hatte den zweitgrössten Marktanteil im Bereich Wireless LAN vor der Übernahme durch HP.

Lösungspartner

Die Produkte und Lösungen unserer Marken-Partner sind für die Realisierung einer vollständigen Lösung von zentraler Bedeutung. Das fundierte Wissen unserer Spezialisten widerspiegelt sich in den jeweiligen Zertifizierungen und den erreichten Partnerschaft-Levels.

Interessieren Sie sich für eine unserer Partnerlösungen?

Pin It on Pinterest